Stifter spenden jährlich je 100.000 Euro

Die Basis der gemeinnützigen Arbeit der Kroschke Kinderstiftung sind die Spenden der beiden Stifter Klaus Kroschke und Christoph Kroschke in Höhe von je 100.000 Euro pro Jahr. Dazu kommen weitere Spenden und die Erträge aus dem Stiftungskapital. Da die Verwaltungsausgaben dank eines hohen ehrenamtlichen Engagements und einer großzügigen Unterstützung durch die Unternehmen der beiden Stifter in Ahrensburg und Braunschweig nur bei knapp 14 Prozent liegen, kommen den geförderten Projekten jährlich rund 250.000 Euro zugute. Die Stiftung fördert ausschließlich Projekte Dritter, um bestehende oder neue Initiativen bei der Umsetzung ihrer Arbeit für und mit Kindern zu unterstützen.   

Das Vertrauen der Spender verpflichtet jeden in der Stiftung Tätigen zu großer Gewissenhaftigkeit bei der Zusammenarbeit mit den Projektenpartnern und vor allem bei der Auswahl der Förderprojekte rund um Braunschweig und Hamburg. Jährlich werden die Ein- und Ausgaben der Kinderstiftung von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer kontrolliert und es wird ein Jahresabschluss erstellt.