Lachen und Lebensfreude

Jeden Donnerstag bringen Clowns Lachen und Lebensfreude in die Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover. Mit dabei ist Barbalotta. Sie möchte "Momente des Kinderglücks verschenken, in denen das Kind die Angst und die Not vergisst und Freude wieder aufflammt ..." Ein Jahr lang zahlt die Kroschke Kinderstiftung den Einsatz von Barbarlotta, sie besucht die Kinder in ihren Krankenzimmern und verzaubert Kleine und Große mit ihren Tricks. Zum Verein gehören insgesamt 14 Clowns, die an zehn Kliniken in sieben niedersächsischen Städten im Einsatz sind, weil sie fest daran glauben, das "Lachen gesund macht." Durch ihre Direktheit, ihr unkonventionelles Verhalten und ihr Einfühlungsvermögen schaffen die Clowns Vertrauen und machen Mut. Und das dient der Genesung.

Schlagworte: Clinic-Clowns- Medizinische Hochschule Hannover - Barbolatta

Ein offenes Herz für Kinder

Die Idee der Klinik-Clowns stammt aus den USA. Mitte der neunziger Jahre besuchte Clown Colli Bum die ersten kleinen Patienten an der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule. Heute sind Colli Bum und seine witzigen Kollegen in den Wartebereichen und auf den Stationen in zehn niedersächsischen Kliniken unterwegs. Sie werden in schwierigen Situationen gerufen und verstehen ihre Arbeit als Ergänzung zum medizinisch-therapeutischen Angebot. Ganz wichtig ist ihnen: ein offenes Herz für die Kinder in ihrer außergewöhnlichen Situation.

Lachen macht gesund

Name des Projekts Clown-Auftritte in der MHH
Träger Clinic-Clowns Hannover e.V.
Partner
Projektziel Förderung der Gesundheit, Ablenkung für Kinder im Krankenhaus
Zielgruppe / Krankheitsbild Kranke Kinder, Eltern, Pflegepersonal, Ärzte
Förderzeitraum 2017
Förderbetrag 5000 Euro