Erkenntnisse für die Krankenpflege

Die Theaterklinik Lingen ist ein Kooperationsprojekt des Instituts für Theaterpädagogik der Hochschule Osnabrück und des Bonifatius Hospitals Lingen. Wenn die Studenten die Patienten besuchen, rückt die Krankheit in den Hintergrund. Sie reisen mit ihren Patienten gedanklich dahin, wo diese gern sein möchten: in den Urlaub, auf ein Piratenboot, in den Zirkus, in die Vergangenheit oder in die Zukunft. Lachen, Spaß und Aufmunterung stehen im Vordergrund. Die Studenten besuchen nicht nur die Kinder, sie sind auch in der Geriatrie zu Gast unter dem Motto "Lachfalten helfen heilen".

Doch bei dem Projekt geht es um weitaus mehr. Schwerpunkt ist die Erforschung theatraler Kommunikations- und Interaktionsformen in der Krankenpflege, heißt es auf der Internetseite www.theaterklinik-lingen.de Die Erkenntnisse aus dem Projekt sollen zu einem Konzept verdichtet und in die professionelle Gesundheits- und Krankenpflege integriert werden. Die Erkenntnisse werden in Schulungen und Workshops an Pflegekräfte weitergegeben, außerdem wird ein Handbuch für Pflegende über theaterpädagogische Methoden entwickelt.    

Schlagworte: Theaterklinik Lingen- Theaterpädagogik - Krankenpflege

Kinderlachen hilft Heilen

Name des Projekts Kinderlachen hilft Heilen, Lachfalten helfen Heilen
Träger Gesellschaft der Freunde und Förderer des Bonifatius Hospitals e.V. Lingen
Kooperationspartner Hochschule Osnabrück, Institut für Theaterpädagogik
Projektziel Spaß, Lachen, Ablenkung auf die Kinderstation bringen
Zielgruppe / Krankheitsbild Patienten der Kinderstation des Bonifatius Hospitals
Förderzeitraum 1. April 2016 bis 31. März 2018
Kosten 13.857 Euro
Förderbetrag 5.000 Euro