Kinder werden gestärkt

Wenn es in einer Familie überhaupt nicht mehr läuft und die Probleme immer größer werden, kann es sinnvoll sein, wenn die Kinder für einige Zeit nicht mehr zu Hause wohnen. Das Projekt ʺKinder Wohnenʺ der Alsterdorf Assistenz in Hamburg hat diese Möglichkeit geschaffen. In einer intensiv betreuten Wohngruppe finden Kinder nicht nur ein neues Zuhause und einen geschützten Ort, an dem sie individuell gefördert werden. In diesem Hamburger Pilotprojekt werden auch die Eltern mit einbezogen und gestärkt. So können die Kinderunter veränderten Bedingungen in ihre Familien zurückkehren. Vor allem die Kinder von alleinerziehenden Müttern, die unter psychischen Erkrankungen oder Suchtproblemen leiden, sind auf diese Unterstützung angewiesen. Manchmal sind die Eltern schlicht überfordert, manchmal gibt es in den Familien Gewalt oder Missbrauch. Die Kinder bleiben in der Regel ein halbes bis zwei Jahre in der Wohngruppe, dann werden sie auf eine Rückkehr in die Familien vorbereitet. Doch auch dort sind sie nicht allein, sondern werden von einer Sozialpädagogin oder Psychologin betreut. Die Kroschke Kinderstiftung unterstützt die Elternarbeit mit 6000 Euro.   

Nicht für alle Kinder normal - unbeschwertes Spielen mit Freunden

 

Sich mal etwas Schönes gönnen - auch das will gelernt sein

 

Pilotprojekt "Kinder stärken, Eltern stützen!" bei KinderWohnen 

Name des Projekts KinderWohnen
Träger Alsterdorf  Assistenz Ost
Logo LOGO als Symbol
Ansprechpartner
Projektziel Stabilisierung von Familien, externe Unterbringung von Kindern
Zielgruppe / Krankheitsbild Familien, in denen zeitweise eine getrennte Unterbringung der Kinder notwendig ist.
Förderzeitraum 11.05. 2011 bis 31.12. 2014
Kosten
Förderbetrag 6.000 Euro